apfelkuchen mit quark & schmand

Heute habe ich einen sehr feinen Apfelkuchen mit Quark & Schmand für Euch. Eine liebe Freundin hatte mich diese Woche nach einem guten Apfelkuchenrezept gefragt. Wichtig: Bloß nicht zu trocken soll er sein. Und da ist er nun. :)

die zutaten im Überblick

Mürbteigboden

300g Mehl

1 TL Backpulver

2 EL Zucker

Abrieb einer Zitrone

2 Eier

 

Quark-Schmand-Creme

750g Quark [Halbfettstufe]

250g Schmand

4 Eier

4-5 EL Zucker

2 Pck. Puddingpulver Vanille

Abrieb von zwei Zitronen

 

Belag

2 große Äpfel

 

Außerdem

etwas Zimt

Für den Mürbteigboden knetet ihr Mehl, Zucker, Backpulver, Eier und den Abrieb einer Zitrone zu einem glatten Teig. Der Teig sollte an den Fingern nicht mehr kleben. Der Mürbteig wird für ca. eine Stunde kalt gestellt. Ihr könnt den Teig natürlich auch am Vorabend machen und dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit könnt ihr Euch an die Zubereitung der Creme machen & den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. Hierzu vermengt ihr Quark & Schmand. Fügt dann den Zucker hinzu. Die Eier werden getrennt. Das Eigelb kommt in die Quark-Schmand-Masse, genauso wie der Zitronenabrieb. Verrührt das Ganze zu einer glatten Creme. Das übrig gebliebene Eiweiss schlagt ihr mit dem Mixer steif. Ich gebe immer eine Prise Salz dazu, dann wird der Eischnee schön fest.

Den Eischnee hebt ihr dann vorsichtig unter Eure Quark-Schmand-Masse. Schält nun die Äpfel und schneidet diese in dünne Scheiben.

Fettet eine runde Springform mit etwas Margerine. Dann holt ihr den Mürbteig aus dem Kühlschrank und rollt ihn einer Backunterlage oder bemehlten Arbeitsfläche aus. Legt nun die Springform mit dem Teig aus. Die Ränder schön andrücken. :) Nun könnt ihr den Boden mit den Äpfeln auslegen und die Quarkmasse darauf verteilen & glatt streichen. Ich runde das Ganze immer noch mit einer Prise Zimt als Topping ab.

Der fertig vorbereitete Kuchen kommt nun für ca. 40-45 Minuten in den Backofen. Macht am besten die Stäbchenprobe, bevor ihr den Kuchen aus dem Ofen holt. Ist der Kuchen fertig, könnt ihr ihn auskühlen lassen und dann später aus der Springform nehmen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0