meine red velvet cupcakes

Am Wochenende war ich zu einem Geburtstag eingeladen. Natürlich durfte sich das Geburtstagskind etwas Süßes von mir wünschen. Der Wunsch: Red Velvet Cupcakes. Ich habe mir als Inspiration online erstmal einige Rezepte angeschaut und dann meine ganz eigene Version der süßen Cupcakes ausgetüftelt. Die größte Herausforderung? Den Cupcakes eine tolle und intensive rote Farbe zu verpassen.

 

Das Ergebnis? Fluffig, leckere Cupcakes und ein glückliches Geburtstagskind. :) Von vielen fleißigen Testessern für gut befunden, hier nun mein Rezept.

die zutaten im überblick

Das Rezept ergibt ca. 20 Cupcakes.

Für den Boden

300g Mehl [Typ 550]

160g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

2 Eier

250ml Speiseöl [zum Beispiel Rapsöl]

150g Naturjoghurt

1 1/2 TL Backpulver

 

Für das Topping

400g Frischkäse [Doppelrahmstufe]

200g Schmand

2 Päckchen Gelatinepulver

3-4 TL Puderzucker

2 Päckchen Vanillezucker

 

Außerdem: Rote Lebensmittelfarbe, für den Teig & Weiße Raspelschokolade und Raffaelo zum Garnieren

Heizt den Backofen auf 160 Grad Umluft vor. Für den Boden werden die Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig gerührt. Rührt dann das Öl und den Naturjoghurt vorsichtig unter die Eiermasse. Zum Schluss wird das Mehl mit dem Backpulver vermengt und mit dem Handrührer oder der Küchenmaschine unter die Masse gearbeitet. Zum Schluss färbt ihr den Teig mit der Lebensmittelfarbe ein. Ich habe hierzu erst flüssige Farbe verwendet und bin zum Schluss auf eine Paste umgestiegen. Die Paste hat farblich ein deutlich besseres Ergebnis geliefert [auch nach dem Backen].

 

Den Teig füllt ihr in ein mit Papierförmchen ausgelegtes Muffinblech. Die Förmchen werden zu 2/3 mit dem Teig befüllt. Bloß nicht zu viel, sonst schießen eure Cupcakes über's Ziel hinaus. ;)

 

Nach ca. 20 Minuten ist der Boden durchgebacken und ihr könnt die Cupcakes auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Am besten ihr macht nach 15 Minuten eine Stäbchenprobe und schaut, ob noch Teig daran kleben bleibt.

 

Während die Cupcakes abkühlen könnt ihr euch um das Topping kümmern. Vermengt hierzu den Frischkäse mit dem Schmand. Dann wird das Gelatinepulver mit einem Schneebesen unter die Masse gerührt. Zum Schluss wird das Ganze mit dem Puder- und Vanillezucker gesüßt. Die Puderzucker-Menge könnt ihr je nach gewünschter Süße variieren.

 

Die Creme wird mit einer Spritztülle [ich verwende die Deko-Biene von Tupperware :)] auf den erkalteten Cupcake-Böden gespritzt und zum Schluss garniert ihr das Ganze mit der Raspelschokolade und pro Cupcake mit einem halbierten Raffaelo.

 

Ab mit den Cupcakes in den Kühlschrank [wenn sie es soweit schaffen ;)] und nach Lust und Laune genießen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0